Aktuelles

Facebook-Crashkurs und Fachkräftesicherung

 

Interessante Themen standen dieses Jahr auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung der Friseur-Innung. Obermeisterin Katharina Melzer lud ihre Kolleginnen und Kollegen hierzu ins das Hotelrestaurant Hoffmann nach Herbrechtingen ein. Neben Neuwahlen und den üblichen Regularien bestimmten vor allem zwei Themen den Abend. Mirjam Schrepler von der Firma Coloritas gab einen Facebook-Crashkurs mit einem Überblick über den Social Media Kosmos und verteilte dazu kostenlos ihr Booklet „Facebooksprint“ mit Checklisten, cleveren Tipps und einem 4-Wochen-Umsetzungsplan. Anschließend wurde im Kreis der Innungskollegen und den Berufsschullehrerinnen diskutiert, wie man junge Leute für das Friseurhandwerk gewinnen kann. Eine von vielen Ideen ist ein geplanter Frisurenwettbewerb bei der Ausbildungsmesse im Congress-Centrum. Aber auch auftretende Problem während der Ausbildung wurden erörtert. Es zeigte sich einmal mehr, wie gewinnbringend und ideenanregend der Erfahrungsaustausch innerhalb einer Innung ist und so konnten interessante Lösungswege gefunden werden.

Gegen Ende der Veranstaltung konnten noch einige Urkunden überreicht werden. Heike Döring und Holger Schier erhielten eine Urkunde für das 40-jährige Bestehen der City-Friseur GmbH in Heidenheim. Für ihre langjährige ehrenamtliche Innungstätigkeit bekamen auch Sigrid Beck-Lehr, Katharina Melzer und Andreas Gerich eine Ehrenurkunde der Kreishandwerkerschaft.

news2017

Ehre, wem Ehre gebührt.

vorstand_2017

Obermeisterin Katharina Melzer (3. v.r.) mit den gewählten Vorstandskollegen

Auszubildende der Friseur-Innung feiern Lehrabschluss

Auszubildende der Friseur-Innung feiern Lehrabschluss

Bei der Kreishandwerkerschaft feierten die erfolgreichen Absolventen der Gesellenprüfung im Friseurhandwerk das Ende ihrer Lehrzeit. Ergänzend zum Berufsschulunterricht und der Ausbildung im Betrieb, fand in dieser Zeit auch die überbetriebliche Ausbildung statt, die von der Innung organisiert und durchgeführt wurde. Darüber hinaus wurden freiwillige Kurse des „Young-Hair-Bistro“ in Zusammenarbeit mit dem Landesinnungsverband angeboten. Während der dreijährigen Lehre wurden den Auszubildenden die wesentlichen Inhalte Ihres Berufes beigebracht: Geschick beim Schneiden und Färben, aber auch bei der Dauerwelle und der Maniküre. Ebenso individuelle Beratung zum Beispiel bei der Anwendung von Perücken und Toupets oder wenn es um fachgerechte Tipps für Make-up und kosmetische Artikel geht. Außer handwerklichem Können und Fachwissen ist auch Einfühlungsvermögen und Verständnis für die Belange der Kunden für diesen Beruf wichtig. Der Prüfungsvorsitzender Andreas Gerich gratulierte den erfolgreichen Absolventen und überreichte ihnen die Abschlusszeugnisse.

Die neuen Gesellen / innen sind: Livia-Hélène Bortone, Ronja Bühner, Kübra Ergovan, Gülsan Halici, Anika Haschka, Chantal Jakobi, Bianca Maier, Sarah Maier, Liana Nagel, Nancy Penzhorn, Jeanette Röhrer, Alessandra Silvestro, Dennis Ünal, Denis Enes Werner, Fatma Yesilirmak.

Friseure2014

Friseur-Ausbildung 2013 erfolgreich abgeschlossen

Friseur-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

Im Rahmen der Lehrabschlussfeier der Friseur-Innung bei der Kreishandwerkerschaft Heidenheim gratulierten Obermeisterin Kristina Ammer und Prüfungsvorsitzender Andreas Gerich den erfolgreichen Absolventen und überreichten ihnen die Abschlusszeugnisse. In der dreijährigen Lehrzeit wurde den Auszubildenden vermittelt, was der Kunde erwartet: Geschick beim Schneiden und Färben, bei der Dauerwelle und der Maniküre. Ebenso individuelle Beratung, wenn es z. B. um die Anwendung von Perücken und Toupets geht oder um fachgerechte Tipps für Make-up und kosmetische Artikel. Außer dem Fachwissen muss auch Einfühlungsvermögen und Verständnis für die Belange der Kunden mitgebracht werden. Ergänzend zum Berufsschulunterricht und der Ausbildung im Betrieb, fand in dieser Zeit auch die überbetriebliche Ausbildung statt, die von der Innung organisiert und durchgeführt wurde. Darüber hinaus wurden freiwillige Kurse des „Young-Hair-Bistro“ in Zusammenarbeit mit dem Landesinnungsverband angeboten.

Bestanden haben: Züleyha Basar, Carolin Cordes, Aysun Genctürk, Eugenia Hartok, Nina Hasenclever, Tanya Ipek, Daniela Ivusic, Yesim Kahriman, Angela Klein, Kristina Krieger, Julia Neudecker, Julia Wiedemann,

Friseure

Frühjahr/Sommer 2013

Trends 2013:

auf www.friseur-trendlooks.de finden Sie die aktuellen Frisuren und Trends für 2013

Gesellenprüfung Teil 2 im Sommer 2012

Ausbildung erfolgreich beendet

 

Vierzehn Auszubildende des Friseurhandwerks konnten ihre Ausbildung erfolgreich beenden. Ergänzend zum Berufsschulunterricht und der Ausbildung im Betrieb, fand in dieser Zeit auch die überbetriebliche Ausbildung statt, die von der Innung organisiert und durchgeführt wurde. Im Rahmen der Lehrabschlussfeier bei der Kreishandwerkerschaft gratulierten Obermeisterin Kristina Ammer und Prüfungsvorsitzender Andreas Gerich den erfolgreichen Absolventen und überreichten ihnen die Abschlusszeugnisse.

 

GP2011

Gesellenprüfung Teil 2 im Sommer 2011

Ausbildung erfolgreich beendet

 

Einundzwanzig Auszubildende des Friseurhandwerks konnten ihre Ausbildung erfolgreich beenden. Ergänzend zum Berufsschulunterricht und der Ausbildung im Betrieb fand in dieser Zeit auch die überbetriebliche Ausbildung statt, die von der Innung organisiert und durchgeführt wurde. In der dreijährigen Lehrzeit wurde den Auszubildenden vermittelt, was der Kunde erwartet: Geschick beim Schneiden und Färben, bei der Dauerwelle und der Maniküre. Ebenso individuelle Beratung wenn es z. B. um die Anwendung von Perücken und Toupets geht oder um fachgerechte Tipps für Make-up und kosmetische Artikel. Außer dem Fachwissen muss auch Einfühlungsvermögen und Verständnis für die Belange der Kunden mitgebracht werden. Im Rahmen der Lehrabschlussfeier bei der Kreishandwerkerschaft gratulierten Obermeisterin Kristina Ammer und Prüfungsvorsitzender Andreas Gerich den erfolgreichen Absolventen und überreichten ihnen die Abschlusszeugnisse.

 

GP2011

Hauptversammlung 2011

Präsident Gindele bei der Friseur-Innung

 

Obermeisterin Kristina Ammer lud zur diesjährigen Hauptversammlung der Friseur-Innung ins Restaurant Bellinis im konzerthaus ein. Neben dem Jahresbericht der Obermeisterin, stand auch die Erläuterung der Gesellenprüfungsbestimmungen durch Andreas Gerich auf der Tagesordnung. Besonderer Höhepunkt der Veranstaltung war die Ehrung des Friseursalon Knott anlässlich dessen 50-jährigen Betriebsjubiläum. Jutta lange, die seit 17 Jahren dort die Geschäfte führt, konnte aus den Händen des Präsidenten der Handwerkskammer Ulm Anton Gindele die Ehrenurkunde hierfür entgegen nehmen. In seiner Ansprache ging Gindele auf die besondere Probleme der Friseure ein. In der anschließenden Diskussion wurden die Möglichkeiten der Kammer zur Verbesserung der Rahmenbedingungen erläutert.

 

hauptversammlung 2011